Was muss passieren, damit es zum Einsatz kommt

  •  Ich gehe aus von einem großflächigen Stromausfall, dessen Dauer aufgrund der nicht unklaren Situation nicht bekannt ist.
  • Ich gehe davon aus, das die Mobiltelefonnetze sehr schnell überlastet und danach noch schneller ausfallen bzw. unbrauchbar werden, trotz aller eingeplanten Reserven. Schliesslich halten Mobiltelefon-Akkus leider nicht mehr Wochen – sondern nur noch Stunden in Zeiten von Eierlegenden-Wollmilchsau-Smartphones.
  • Ich gehe davon aus, das das Internet und alle darauf basierenden Dienste nach und nach nicht mehr verfügbar sein wird. Gleiches gilt konkret für das Telefonnetz, welches die großen Telekommunikations-Konzerne nach und nach auf Internet-basierte Telefonie umstellen und die vorhandenen ISDN- und Analaog-Netze abschalten wollen.
  • Ich gehe aus, das die BOS-Funksysteme sehr schnell überlastet sein werden und trotz der Digitalisierung und evtl. noch funktionsfähigen Gleichwellen-Analog-Funknetzen nicht ausreichend Kommunikationskanäle bieten werden – schon gar nicht in einer, den jeweiligen Landkreis übergreifenden Reichweite.
  • Ich gehe davon aus, das die BOS-Funknetze ebenso - durch erschöpfte Batterie-Kapazitäten - sehr bald Lücken in der flächenmäßigen Abdeckung aufweisen werden – bis hin zum Totalausfall.