Über den Initiator (DJ1NG / DN1NF)

Der Initiator dieses Projektes ist weder ein Schwarzmaler, noch ein Prophet des drohenden Weltunterganges – sondern ein ganz "normaler" Mensch, welcher sich im Rahmen seiner Hobbys und seines ehrenamtlichen Engagements einige Gedanken darüber macht "Was kann man tuen - im Falle des Falles?".

Er bringt in diesem Projekt seine umfangreiche und langjährige technische Erfahrungen im Bereich jedweder drahtgebundener und drahtloser Kommunikation zusammen mit seiner Lebenserfahrung unter einen Hut.

Sein Ziel war es, ist es und wird es immer bleiben:

Menschen helfen!

 Sein Lieblings-Motto ist:

Kein Problem, das kriegen wir hin!

 

DJ1NG (ex DH0GLG) ist seit seiner frühesten Jugend dem Hobby "Funk verhaftet. Es fing alles mit dem Bau von „Funkgeräten“ aus Lego-Steinen im zarten Alter von 8 Jahren an. Weitere Stationen seines Lebensweges waren der CB-Funk, das (illegale) Basteln mit Funkgeräten und Antennen und Aktivität in der Jugendgruppe des DARC e.V. Schon mit 16 Jahren konnte er nach einem Lehrgang im DARC OV A16 (Emmendingen) erfolgreich seine Prüfung zur Amateurfunklizenz (damals noch bei der Operpostdirektion Freiburg) ablegen. Seine erste Amateurfunkverbindung hatte er am 10.07.1987 auf UKW. Viele Jahre hat er daraufhin mit Aktivitäten im Bereich Funkfernschreiben auf Kurzwelle und UKW, den Anfängen der Funk-Datenübertragung (Packet Radio etc.) und aktivem VHF/UHF/SHF-Kontestbetrieb im Team von DK0ALK verbracht, bevor er sich im Rahmen seines Engagements im Bayerischen Roten Kreuz dem BOS-Funk zuwandte und dort lange Jahre in Fernmelde- und Regieeinheiten des Katastrophenschutzes aktiv war.

Ende August 2015 wurde ihm übrigens noch das Ausbildungsrufzeichen DN1NF zugeteilt. Er will dieses nicht nur für die Ausbildung interessierten Amateurfunknachwuchses - sondern auch für seine Aktivititäten im Bereich Not- und Katastrophenfunk nutzen.

Den Kontakt zu allen Hobbyfunkarten hat er nie ganz verloren und kann daher in diesem Projekt auch von diesen massiv profitieren. So betreibt er unter andem die Informationsseite hobbyfunk.de, welche neutral sowie vereins- und verbandsunabhängig über das Hobby "Funk" informiert. Im Rahmen dieser Website betreibt er auch die Datenbank aktiver Hobbyfunker, eine Verzeichnis, in dem aktive Hobbyfunker sich selbst eintragen und ihre Daten pflegen können - um den Kontakt untereinander zu fördern und zu pflegen.

Sein letztes grosses Hobby ist übrigens seine eigene Internet-Radio-Station Radio Luna - Hier spielt Deine Musik, welche seine Interessen auf vielfältige Weise miteinander verknüpft.

Näheres über den Autor und seine kommunikativen Hobbys kann man übrigens jetzt auch unter dj1ng.de erfahren - seiner ganz persönlichen Stations-Website.